"Batman, Dark, Devil und Choco"

 

08.03.2019

 

Tja, was soll ich sagen: auch bei uns passieren leider manchmal Dinge, die so nicht sein sollten und ganz sicher nicht geplant waren. Ende Januar 2018 zog ja Zsizsi mit ihrem Mann Buddy bei uns ein. Zsizsi war im Januar 2018 noch läufig gewesen. Buddy bereits kastriert als die beiden einzogen. Unser Rüde Brownie war bei uns einer der wenigen damals noch nicht kastrierten Rüden. Und Zsizsi wurde leider sehr schnell - Anfang April - wieder läufig. Sehr ungewöhnlich von der Zeit - da ja nur drei Monate nach der letzten Läufigkeit - und sehr still und unauffällig. Keiner unserer Rüden interessierte sich besonders für Zsizsi - was seltsam war, die meisten unserer Rüden wissen nämlich nicht, dass sie kastriert sind. Ärgerlicherweise bemerkten wir daher Zsizsis Läufigkeit erst, als sie mit Brownie zusammen auf dem Hof stand... Brownie hing fest...

 

So kam, was nicht kommen sollte: am 12.06.2018 bekam Zsizsi völlig problemlos innerhalb zwei Stunden vier Welpen. Als erste kam  Choco ans Licht, danach die beiden Rüden Dark und Devil und zum Schluss Klein-Batman. Die vier entwickelten sich prächtig, sind putzmunter und nicht sehr groß. Choco wiegt gerade mal 4,5 Kilo, der größte der vier: Dark, bringt 7 Kilo auf die Waage. Wir haben beschlossen die vier bei uns zu behalten, sehr zur Freude ihrer sehr liebevollen und fürsorglichen Mama.

 

Choco ist das einzige Mädchen der Gruppe und hat eine wunderschöne braune Farbe, sie ist auch die temperamentvollste des Quartetts und hat daher den Beinamen: Hopsefloh. Dark ist komplett schwarz, Devil ist schwarz mit einem weißen Fleck auf der Brust und Batman ist zweifarbig und hat etwas längeres Fell. Batman ist der Schmuser der Gruppe und muss ständig auf den Arm. 

 

 

Hier sind ein paar Fotos vom Unfall

  

 

 

 

 

 

 

HOME        oder       Die Monsterbande


dieses Element

soll bitte

komplett entfernt

werden....

nicht nur leeren sondern

ganz weg bitte

damit der Text links

über die ganze Seite

gehen kann... irgendwie