"Pami"

 

 

Bis zum 28.04.2017 begleitete Dackelmann Csöpi seine Frau. Dann machte er sich auf zur Regenbogenbrücke und bewacht sie nun von der anderen Seite. Sein kleines Körperchen hatte so schlimme Probleme mit dem Herzen bekommen, dass er trotz ärztlicher Betreuung und Medikamente die Wärme nicht ertragen konnte. Sein Herzchen blieb an einem besonders schwülen, kreislaufbelastenden Tag einfach stehen. Er starb ganz leicht und leise. Und mir fehlt es immer noch, dass er mich nun beim Futter machen nicht mehr anfeuert... 

 

08.08.2014

 

Seit dem 27.07.2014 lebt das Hundeseniorenpaar Csöpi und Pami bei uns. Die beiden sind erstmal drei Monate auf Probe hier und werden ganz bleiben, wenn sie sich bei uns wohlfühlen. 

 

Csöpi ist ein 8 jähriger Rauhaardackelmann und Pami seine 14 jährige Peki-Mix-Frau. Die beiden leben ihr komplettes Leben zusammen und suchten nun ein neues Heim, weil ihr Frauchen verstorben war. Zum Glück für die zwei haben die beiden Nachbarinnen des verstorbenen Frauchens versprochen, sich um das Hundepaar zu kümmern und ihnen ein neues Heim zu suchen - so blieb ihnen Schlimmeres erspart. Es war nicht ganz einfach, ein neues Heim für die zwei zu finden und als sich auch nach einiger Zeit nichts finden wollte, haben wir angeboten, die beiden Senioren bei uns aufzunehmen. 

 

Und so kamen sie am 27.07.2014 zu den Pusztamonstern. Die zwei sind sehr lieb, sehr freundlich und einfach nur rundum nette und tolle Hunde. Csöpi ist dackeltypisch durchsetzungsfähig und beschützt seine Pami ganz rührend. Die beiden lieben sich sehr und spielen total niedlich miteinander - es ist schön, dass sie weder ins Tierheim mussten noch getrennt wurden. Die zwei sind sehr anhänglich und menschenfreundlich und freuen sich, wenn sie überall dabei sein dürfen. Pami ist für ihr Alter sehr agil und munter und wir würden sie niemals auf 14 Jahre schätzen, wenn es nicht im Impfpass stehen würde.

 

Beide sind nicht nur gesund, geimpft und gechipt sondern Csöpi auch noch kastriert und die beiden Nachbarinnen sind so nett und übernehmen als Paten die Kosten für die zwei - die beiden sind also quasi "scheckheftgepflegt" und haben Paten - das ist etwas ganz Seltenes!

 

Csöpi und Pami haben sich schon sehr schön an den Tagesablauf angepasst, bereits alle Mitbewohner kennengelernt und Csöpi hat sich bei den Rüden sehr selbstbewusst und sehr souverän durchgesetzt. Er wird von allen problemlos akzeptiert und die kleine Pami hat sich ebenfalls sofort ihren Platz in der Gruppe erobert. Als kleines Mädchen wird sie von den anderen sowieso sehr nett und zuvorkommend behandelt - da sind unsere Hunde sehr lieb. 

 

Ich glaube, die Chancen stehen bereits jetzt recht gut, dass die zwei nicht noch einmal umziehen müssen und hier ein dauerhaftes neues Heim haben.

 

Hier kommen ein paar Bilder vom Dreamteam: 

 

 

ach ja: die zwei haben uns in der kurzen Zeit schon einen gehörigen Schrecken eingejagt... 

Mein Mann kam morgens von seiner Hofrunde zurück - er versorgt morgens die Ziegen, Schafe und Pferde, während ich die Hunde füttere - und stellte fest, dass Csöpi gar nicht bei ihm war. Normalerweise kommt Csöpi dann ins Haus und schaut, ob ich sein Frühstück schon fertig habe.

 

Csöpi war weg! 

 

Wir haben direkt zusammen gesucht und gepfiffen (darauf hört er gut). Und wir fanden den Ganoven.. ins Vorhaus vom Hühnerstall hatte er sich reingeschmuggelt und dort nach Mäusen gesucht. Vor lauter Sucherei hatte er verpasst, dass mein Mann wieder rausgegangen ist und wurde eingesperrt. Er hat sich gefreut wie ein König, als er nach wenigen Minuten wieder rausgelassen wurde und ist voll von Spinnweben wie ein Irrwisch vor Freude über den Hof getobt :-)

 

Und am nächsten Tag haben wir festgestellt, dass die kleine Pami durch den Zaun passt... Mein Mann war vorne auf dem Feld und hat frisch geschnittenes Gras auf den Anhänger vom Traktor geladen.. da kommt Pami fröhlich und gut gelaunt den Weg runterspaziert und wollte helfen...

 

Pami macht das offenbar wie unser Idefix... Idefix geht nur und ausschliesslich durch den Zaun, wenn jemand von uns vor dem Tor ist. Wenn wir auf dem Hof sind geht er nie durch den Zaun. Offenbar macht Pami das genauso.. Wir gucken im Moment fast viertelstündlich, wo die kleine Pami gerade ist, aber sind wir auf dem Hof oder im Haus ist sie immer in Sichtweite... 

 

Dann muss Pami in Zukunft mit Idefix ans Haus, wenn wir weg sind.. sonst gehen die zwei zusammen spazieren und gucken, wo wir so sind...

 

 

 

 

 

 

HOME        oder       Die Monsterbande

 

dieses Element

soll bitte

komplett entfernt

werden....

nicht nur leeren sondern

ganz weg bitte

damit der Text links

über die ganze Seite

gehen kann... irgendwie