"Unsere Kamerunschafe"

 

wie ich ja bereits bei den Ziegen erzählt habe, ist die Überlegung einer kleinen Herde Kamerunschafe schon länger unser Begleiter. Im Juli 2012 war es soweit: eine kleine Herde Kamerunschafe bestehend aus einigen kastrierten Böcken und einige Auen nebst einem - bislang unkastierten - Bocklamm zog bei uns ein.

 

Die Kamerunschafe zeichnet aus, dass sie anspruchslos und pflegeleicht sind und vor allem als sog. Haarschafe nicht geschoren werden müssen sondern ihr Winterfell im Frühjahr - ähnlich wie Hund und Pferd - innerhalb weniger Wochen abstossen. Somit müssen wir keine Schur vornehmen und haben nicht jedes Jahr das Problem, jemanden zu finden, der das macht.

 

Unsere Kamerunschafe sind "standard-farbig" - bis auf ein dunkleres Mädchen - in einen kräftigen rehbraun mit schwarzen Beinen und schwarzem Unterbauch. Das Gesicht ist ein wenig heller. Es gibt zwar prinzipiell auch fast schwarze Tiere und auch gescheckte. aber uns gefällt die Standard-Farbe gut und wichtiger als eine Fellfarbe ist uns sowieso, dass die Tiere gesund und fit sind, sich bei uns wohlfühlen und möglichst zahm sind. 

 

Was bereits nach wenigen Tagen auffällt: die Kamerunschafe sind sehr lieb innerhalb ihrer Gruppe und halten sehr zusammen. Alle passen auf das kleine Böckchen auf und die Gruppe orientiert sich sehr an der Leitaue. Im Gegensatz zu den Schafen gibt es kein Gerangel und keine Kämpfe ums Futter oder Wasser. Alle stehen zusammen und teilen - es ist wirklich schön anzusehen.

 

unser ehemals jüngstes Herdenmitglied mit seiner Mutter. Die Mutter ist ein ganz besonders tolles Mädchen. Sie hat zwar ein wenig Probleme mit ihren Hufen und hinkt ein bisschen, aber sie ist ein tolles Leitschaf und superlieb und sehr verschmust. Einfach rundum ein tolles kleines Schaf!

 

 

hier ist auf der linken Seite noch ein Stück des Stalls, den die Ziegen und die Schafe gemeinsam nutzen. Der Stall hat an der linken Seite einen Durchgang, der immer offen ist. Geradeaus ist der Heuvorrat untergebracht und davor haben wir noch eine zusätzliche Schattenmöglichkeit geschaffen. Da es hier immer extrem sonnig und warm ist, nutzen die Tiere dies gern.

 

 

ein paar der Schafe mit einigen Ziegen, im rechten Bereich sieht man die Wiese neben dem Hausgrundstück, die in Zukunft noch zusätzlich für die Ziegen und Schafe eingezäunt wird. Das gibt nochmal zusätzlich ca. 5.000 qm Weidefläche.

 

 

die Böcke sind kastriert (Hammel) und sehr lieb. Hier ist einer der Schmusejungs in voller Schönheit.

 

 

alles sammelt sich um das Leitschaf. Die Süsse frisst heut im Liegen, es ist ihr noch zu früh, sie ruht gern ein wenig länger.

 

 

hier nochmal das kleinste Mitglied beim "Essen fassen". Und zusammen mit einem der tollen Hammel.

 

eines der Kamerunmädchen, die wir bekommen haben, war unbemerkt trächtig. Sie hat bei uns ein allerliebstes kleines Mädchen geboren. Das kleine Bambi ist das allererste bei uns geborene Tier (mal abgesehen von Hühnern) und ihr findet die Kleine mit seiner Mama hier

 

 

 

 

 

 

 

HOME        oder       Die Monsterbande


dieses Element

soll bitte

komplett entfernt

werden....

nicht nur leeren sondern

ganz weg bitte

damit der Text links

über die ganze Seite

gehen kann... irgendwie